Sie sind hier:

Cholula

Mexiko Urlaub buchen bei Reisetipps-Mexiko.de

Cholula


Vom Stadtzentrum der Bundeshauptstadt Puebla sind es etwa 14 Kilometer nach Nordwesten in die kleine Stadt Cholula. Durch das Wachsen von Puebla sind heute die genauen Stadtgrenzen nicht mehr zu erkennen. Nach Mexiko-Stadt sind es, von Cholula aus, 130 Kilometer. Der kleine Ort am Fuße des Popocatepetl bietet einige spanische Kolonialbauten.

Bilder Mexiko: Cholula

Die Bildbeschreibungen und weitere Mexiko Bilder finden Sie in der Bildergalerie am Seitenende

Pyramide von Cholula


Der wichtigste Grund für einen Besuch in Cholula ist jedoch die Pyramide von Cholula. Die Pyramide von Cholula hat auf ihrem quadratischen Grundriss vier gleichlange Seiten mit jeweils 450 Metern Länge. Die heutige Höhe der Pyramide von Cholula beträgt etwa 67 Meter. Ursprünglich ist die Spitze der Pyramide von Cholula wesentlich höher gewesen, sie ist aber von den Spaniern zum Bau einer Kirche abgetragen worden. Auch befinden sich wahrscheinlich weitere acht Meter unter dem heutigen Bodenniveau. Mit ihren 4,46 Millionen Kubikmetern Volumen gilt die Pyramide von Cholula als die größte Pyramide der Welt.

Geschichte von Cholula


Mit dem Bau der Pyramide von Cholula ist um das Jahr 200 nach Christus begonnen worden. Gemäß dem aztekischen Ritus ist die Pyramide alle 52 Jahre erweitert worden. Diese Erweiterungen lassen sich bis in das Jahr 650 nachweisen. In diese Zeit fällt auch die Eroberung der Region durch die Olmeken. Die Pyramide von Cholula ist den Pyramiden von Teotihuacan sehr ähnlich. Wie die Sonnenpyramide und die Mondpyramide von Teotihuacan weißt auch die Pyramide von Cholula eine Nord-Ost Ausrichtung mit 17 Grad Verschiebung auf. Bei der Ankunft von Hernan Cortez ist die Pyramide von Cholula durch Witterungseinflüsse schon nicht mehr als solche zu erkennen gewesen. Cortez hat 1519 als Rache für einen Aztekischen Hinterhalt ein Massaker in Cholula angerichtet. In einer Nacht sollen 7.000 Einwohner Cholulas ermordet worden sein. Auf der Pyramide von Cholula haben die Spanier im 16. Jahrhundert die Kirche Santuario de Nuestra Senora de los Remedios erbaut. Die Kirche ist der kleinen Marienstatur “La virgen de los Romedios” (Jungfrau von Romedios), welche die ersten Spanier bei der Eroberung Mexikos dabei gehabt haben sollen, geweiht. Da die Pyramide von Cholula bei der Ankunft der Spanier als solche bereits nicht mehr zu erkennen gewesen ist, wird vermutet, dass die Spanier die Kirche in Unkenntnis der darunterliegenden Pyramide errichtet haben.

Cholula heute


Heute ist Cholula eine kleine Universitätsstadt, die von der benachbarten Stadt wohl komplett in den Schatten gestellt worden wäre, hätte Cholula nicht die Pyramide von Cholula.

Cholula Bildergalerie

Cholula Angebote finden und buchen