Sie sind hier:

Campeche

Mexiko Urlaub buchen bei Reisetipps-Mexiko.de

Campeche


Campeche ist ein mexikanischer Bundesstaat am Golf von Mexiko. Campeche grenzt im Norden an den Bundesstaat Yucatan, im Osten an den Bundesstaat Quintana Roo und im Westen an den Bundesstaat Tabasco. Im Süden hat Campeche eine Staatsgrenze zu Guatemala. Die Hauptstadt des Bundesstaates Campeche ist die gleichnamige Stadt Campeche.

Mexiko Bilder: Campeche

Die Bildbeschreibungen und weitere Mexiko Bilder finden Sie in der Bildergalerie am Seitenende

Einwohner und Fläche von Campeche


Im Bundesstaat Campeche leben heute etwa 710.000 Einwohner. Mit einer Fläche von 51.000 qkm nimmt Campeche etwa ein Drittel der Halbinsel Yucatan ein. Der Bundesstaat Campeche hat einige interessante Mayaausgrabungsstätten, welche touristisch jedoch nicht so gut erschlossen sind, wie die Ausgrabungsstätten in Quintana Roo und im Bundesstaat Yucatan.

Ausgrabungsstätten in Campeche


Die wichtigsten Mayaausgrabungsstätten in Campeche sind Edzna und Xpujil. Edzna ist gute 50 Km von der Bundesstaatshauptstadt entfernt und bietet mehrere Gebäudegruppen aus der Zeit um 800 nach Christus, die vom Baustil her Uxmal ähneln. Xpujil befindet sich etwa 170 Km südöstlich der Bundesstaatshauptstadt. Der Ort ist ein guter Ausgangspunkt für Erkundungen der umliegenden Ausgrabungsstätten. Unter diesen Ausgrabungsstätten sticht vor allem Calakmul hervor. Die Region von Xpujil liegt im ersten Siedlungsgebiet der Maya und daher stammen viele der Ruinen aus der Frühzeit der Mayakultur in Mesoamerika.

Die Hauptstadt Campeche


Einen Besuch Campeches lohnenswert macht die Hauptstadt Campeche. An der Stelle des heutigen Campeche hat eine Mayastadt bestanden, welche den ersten spanischen Eroberern erbitterten Wiederstand geleistet hat. Den Spaniern ist es bis 1540 nicht möglich gewesen, die Region um Campeche zu erobern. Nachdem die Eroberung schließlich gelungen ist, haben die Spanier auf der Mayastadt Ah Kin Pech ihre Stadt Villa de San Francisco Campeche gegründet. In nur wenigen Jahren entwickelt sich Campeche zum wichtigsten Seehafen nach Europa auf dem Gebiet des heutigen Mexiko. Campeche ist so zu bedeutendem Reichtum gekommen, was jedoch zu massiven Angriffen durch Piraten geführt hat. Den schwersten Piratenangriff erlebte Campeche 1664. Dieser Piratenangriff hat den Bau der Befestigung durch die spanische Krone zur Folge gehabt. Die Festungsanlagen prägen noch heute das Stadtbild von Campeche.

Heute lebt Campeche neben dem aufstrebenden Tourismus von der Ölförderung im Golf von Mexiko und dem Fisch- und Meeresfrüchtefang.

Sehenswert in Campeche ist neben der, die Altstadt und den Hafen umschließende Festung mit integriertem Archäologischem Museum, die Altstadt, mit ihren unzähligen Kolonialgebäuden und der Kathedrale von Campeche, an sich.

Campeche Bildergalerie

Campeche Bildergalerie

Campeche Bildergalerie

Campeche Bildergalerie

Campeche Angebote finden und buchen